Muehlhan veröffentlicht Jahresergebnis 2017

  • Muehlhan Gruppe setzt kontinuierlichen Aufwärtstrend der letzten Jahre fort
  • Umsatz von € 247,7 Mio. und EBIT von € 8,5 Mio. am oberen Ende der Erwartungen
  • Dividende von € 0,08 pro Aktie wird vorgeschlagen 

Hamburg, 29. März 2018 – Die Muehlhan AG (Open Market; ISIN DE000A0KD0F7) hat im Jahr 2017 ihren kontinuierlichen Aufwärtstrend der letzten Jahre fortgesetzt. Bei erwartungsgemäß leicht gesunkenen Umsatzerlösen von € 247,7 Mio. stieg das EBIT um 24 % auf € 8,5 Mio. Die EBIT-Marge konnte damit von 2,7 % auf 3,4 % gesteigert werden. Der Konzernjahresüberschuss erhöhte sich um 64 % auf € 4,6 Mio. Nach Fremdanteilen wurde im Berichtsjahr 2017 ein den Eigenkapitalgebern zustehendes Ergebnis von € 4,1 Mio. und damit mehr als eine Verdopplung im Vergleich zum Vorjahr erwirtschaftet. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit entwickelte sich mit € 15,4 Mio. im Vergleich zu € 8,9 Mio. im Vorjahr ebenfalls positiv.

In der geographischen Betrachtung zeigt sich für das Berichtsjahr in Europa eine Umsatz-steigerung um 3 % auf € 192,5 Mio. Das EBIT stieg trotz eines durch einen Lieferanten verursachten Schadensfalls in den Niederlanden, überproportional von € 4,9 Mio. im Vorjahr auf € 7,5 Mio.

Im Nahen Osten reduzierten sich die Umsatzerlöse deutlich um € 9,0 Mio. auf € 20,8 Mio., im Wesentlichen durch die Blockade des Emirats Katar. Das EBIT dieser Region hat sich dagegen auf € 1,3 Mio. fast verdreifacht.

In Nordamerika lag der Umsatz mit € 21,1 Mio. um € 5,8 Mio. unter dem Vorjahr. Das EBIT konnte dagegen um € 0,8 Mio. auf € 2,1 Mio. gesteigert werden.

Im Rest der Welt wurden mit Öl- & Gasprojekten Umsatzerlöse von € 13,2 Mio. bei einem EBIT von € 1,4 Mio. erzielt.

 

Im Geschäftsfeld Schiff gab es den erwarteten Umsatzrückgang um € 7,3 Mio. auf € 56,2 Mio. Durch eine selektivere Auswahl von Nachfolgeprojekten im Rahmen des strikten Risiko-managements konnte bei einem EBIT von € 5,7 Mio. die Profitabilität erhöht werden.

Das Geschäftsfeld Öl & Gas konnte den Vorjahresumsatz von € 63,2 Mio. in einem leicht verbesserten Umfeld auf € 73,3 Mio. steigern. Das EBIT sank aufgrund des Margendrucks, des oben genannten Schadensfalls und negativer Fremdwährungseffekte um € 4,5 Mio. auf € 2,0 Mio.

Im Renewables-Geschäftsbereich verringerten sich die Umsatzerlöse leicht um € 1,4 Mio. auf € 32,6 Mio. Das EBIT konnte dagegen unter anderem durch operative Verbesserungen um € 5,5 Mio. auf € 3,0 Mio. gesteigert werden.

Das Industrie-/Infrastrukturgeschäft verzeichnete einen Umsatzrückgang um € 8,1 Mio. auf € 85,5 Mio. Das EBIT sank projektbedingt auf € 2,3 Mio., nachdem im Vorjahr ein EBIT von € 3,3 Mio. erreicht wurde.

 

Der Vorstand schlägt im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat der Hauptversammlung vor, für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende von € 0,08 je Aktie (Vorjahr: € 0,06 je Aktie) auszuschütten.

Muehlhan ist zuversichtlich, dass sich der Aufwärtstrend der Gruppe fortsetzen wird und die Profitabilität weiter verbessert werden kann. Bei einem konstanten Umsatz von rund € 250 Mio. wird mit einem leicht steigenden EBIT zwischen € 8,5 Mio. und € 9,5 Mio. gerechnet.

Für alle weiteren Informationen zum Geschäftsjahr 2017 und Einzelheiten zu den Perspektiven für 2018 verweist Muehlhan auf den am 29. März 2018 veröffentlichten Geschäftsbericht.

Die wichtigsten Unternehmenskennzahlen sind in der folgenden Tabelle festgehalten.

in € Mio.Geschäftsjahr 2017Geschäftsjahr 2016
Ergebnis
Umsatzerlöse247,7254,3
EBITDA116,014,2
EBIT28,56,9
EBT36,45,4
Konzernergebnis nach nicht beherrschenden Anteilen4,12,0
Ergebnis pro Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen    in EUR0,220,09
Mittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit15,48,9
Sachanlageinvestitionen13,29,2
Bilanz31.12.201731.12.2016
Bilanzsumme145,5146,5
Anlagevermögen461,753,4
Konzerneigenkapital65,363,7*
Konzerneigenkapitalquotein %44,943,5*
Mitarbeiter20172016
Mitarbeiter (im Jahresdurchschnitt)Anzahl2.9292.881

* gemäß IAS 8.41 ff angepasst
1 EBITDA: Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit zzgl. Abschreibungen
2 EBIT: Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit
3 EBT: Ergebnis vor Steuern
4 Anlagevermögen: Summe langfristige Vermögenswerte abzüglich latenter Steueransprüche

Über Muehlhan: Die Muehlhan Gruppe ist weltweit ein zuverlässiger Partner für Industriedienstleistungen und hochwertigen Oberflächenschutz. Als einer der wenigen Full-Service-Anbieter bieten wir unseren Kunden ein diversifiziertes Leistungsspektrum mit einem industriell-professionellen Qualitätsanspruch. Unsere Kunden profitieren von unserem hohen Organisationsgrad, unserer Termintreue, einem differenzierten technischen Know-how und mehr als 130 Jahren Erfahrung. Wir operieren im Markt in den vier Geschäftsfeldern Schiff, Renewables, Öl & Gas und Industrie/Infrastruktur. Die Muehlhan AG ist börsennotiert und wird im Open Market unter der ISIN DE000A0KD0F7 gehandelt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.muehlhan.com

Pressekontakt: Muehlhan AG; Tel: +49 40 75271-150; E-Mail: investorrelations(at)muehlhan.com