Muehlhan AG veröffentlicht Ergebnisse zum 1. Quartal 2021

  • Entwicklung deutlich belastet durch die COVID-19-Pandemie
  • Umsatz beträgt € 60,9 Mio., EBIT liegt bei € -0,6 Mio.
  • Auftragsbestand in Höhe von € 277 Mio.
  • Umsatz und EBIT 2021 abhängig von Entwicklung der Pandemie

 

Hamburg, 30. April 2021 – Bei der Muehlhan AG (Open Market; ISIN DE000A0KD0F7) stand das 1. Quartal 2021 weiterhin im Zeichen der COVID-19-Pandemie und ihrer Auswirkung auf das Geschäft. Dies wird deutlich im Vergleich zu den Ergebnissen des Vergleichsquartals 2020, das von der Pandemie noch nicht betroffen war. Die Umsatzerlöse sanken um € 9,3 Mio. auf € 60,9 Mio. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Abschreibungen) fiel um € 1,4 Mio. von € 0,8 Mio. auf € -0,6 Mio. Das Konzernergebnis verringerte sich auf € -1,1 Mio., nach € 0,3 Mio. im Vorjahr. In Anbetracht der Erschwernisse in der Projektabwicklung unter COVID-19-Bedingungen bei dem bereits aus den Vorjahren bekannten schwachen Jahresbeginn liegt das Ergebnis im Rahmen der Erwartungen. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit ist mit € 6,5 Mio. (Vorjahr: € 5,4 Mio.) hingegen erfreulich.

Bei der Betrachtung nach Geschäftsbereichen zeigt sich, dass es, bedingt durch die COVID-19-Pandemie, in den meisten Bereichen zu Umsatzrückgängen gekommen ist. Im Geschäftsfeld Schiff sanken die Umsatzerlöse um € 6,1 Mio. auf € 16,0 Mio. und im Bereich Öl & Gas reduzierten sich die Umsatzerlöse um € 4,7 Mio. auf € 15,3 Mio. Der Geschäftsbericht Renewables ist von der Pandemie weiterhin kaum betroffen und konnte die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahresquartal um € 5,1 Mio. auf € 17,3 Mio. steigern. Im Hochbau- und Infrastrukturgeschäft (bisher: Industrie/Infrastruktur) verringerten sich die Umsatzerlöse durch Projektunterbrechungen und -verschiebungen aufgrund der zahlreichen Einschränkungen um € 5,0 Mio. auf € 15,9 Mio.

Im Segment Energy konnten die Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahresquartal leicht um € 1,0 Mio. auf € 29,6 Mio. gesteigert werden. Im Segment Marine & Construction sanken die Umsatzerlöse um € 10,0 Mio. auf € 31,6 Mio. Das Vorjahresquartal wurde dabei noch nicht durch die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie belastet.

Die Prognose für das Jahr 2021 hängt entscheidend vom weiteren Verlauf der Pandemie ab. Vorstand und Aufsichtsrat von Muehlhan erwarten für das Jahr 2021 Umsatzerlöse und ein Ergebnis ähnlich wie im Jahr 2020, sollte es keine signifikanten Verbesserungen der Pandemielage geben. Die Umsatzerlöse und das Ergebnis des Jahres 2019 werden nicht mehr erreicht werden können, da bereits knapp vier Monate unter Lockdownbedingungen verstrichen sind und eine zeitnahe Aufhebung der pandemiebedingten Einschränkungen nicht absehbar ist.

Die wichtigsten Unternehmenskennzahlen sind in der folgenden Tabelle festgehalten:

 

in TEUR

 

1. Quartal 2021

1. Quartal 2020

Ergebnis

 

 

 

Umsatzerlöse

 

60.903

70.213

Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit vor Abschreibungen (EBITDA)

 

1.985

3.494

Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT)

 

-617

833

Ergebnis vor Steuern (EBT)

 

-987

478

Auf Aktionäre der Muehlhan AG entfallendes Konzernergebnis

 

-984

399

Ergebnis pro Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen

 in EUR

-0,05

0,01

Mittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit

 

6.493

5.354

Sachanlageinvestitionen (ohne Leasing)

 

713

802

 

 

 

 

Bilanz

 

31.03.2021

30.12.2020

Bilanzsumme

 

161.333

161.596

Anlagevermögen1

 

62.291

63.490

Eigenkapital

 

69.249

69.164

Eigenkapitalquote

 in %

42,9

42,8

 

 

 

 

Mitarbeiter

 

1. Quartal 2021

1. Quartal 2020

Mitarbeiter (im Jahresdurchschnitt)

 Anzahl

2.754

2.976

 

1 Anlagevermögen: Summe langfristige Vermögenswerte abzüglich latente Steueransprüche

Über Muehlhan: Die Muehlhan Gruppe ist weltweit ein zuverlässiger Partner für Industriedienstleistungen. Als einer der wenigen Full-Service-Anbieter bieten wir unseren Kunden ein diversifiziertes Leistungsspektrum mit einem industriell-professionellen Qualitätsanspruch. Unsere Kunden profitieren von unserem hohen Organisationsgrad, unserer Termintreue, einem differenzierten technischen Know-how und mehr als 135 Jahren Erfahrung. Wir operieren im Markt in den vier Geschäftsfeldern Schiff, Renewables, Oil & Gas und Industrie/Infrastruktur. Die Muehlhan AG ist börsennotiert und wird im Open Market unter der ISIN DE000A0KD0F7 gehandelt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.muehlhan.com 

Pressekontakt: Muehlhan AG; Tel: +49 40 75271-166; E-Mail: investorrelations(at)muehlhan.com