Muehlhan AG veröffentlicht Jahresergebnis 2019

  • Muehlhan Gruppe hat Zielsetzungen erfüllt und zum Teil übertroffen
  • Umsatz beträgt € 295,3 Mio., EBIT liegt bei € 12,4 Mio.
  • Keine Prognose für Geschäftsjahr 2020 wegen Covid-19-Pandemie

Hamburg, 3. April 2020 – Die Muehlhan AG (Open Market; ISIN DE000A0KD0F7) hat im Jahr 2019 erneut die überwiegende Zahl der internen Zielsetzungen erfüllt und zum Teil auch übertroffen. Die Umsatzerlöse stiegen um 10,3 % auf € 295,3 Mio. Das EBIT stieg um 21,3 % von € 10,2 Mio. auf € 12,4 Mio. Die EBIT-Marge verbesserte sich entsprechend von 3,8 % auf 4,2 %. Das Konzernergebnis erhöhte sich um 13,2 % auf € 6,3 Mio., nach € 5,5 Mio. im Vorjahr. Nach dem Abzug der Fremdanteile steht den Aktionären von Muehlhan ein Ergebnis von € 6,3 Mio. zu, dies entspricht einem Anstieg um 26,4 %. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit ist mit € 10,9 Mio. jedoch lediglich zufriedenstellend.

Bei der geographischen Betrachtung zeigt sich 2019 ein Umsatzwachstum in fast allen Regionen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In Europa stiegen die Umsatzerlöse deutlich um 10 % auf € 233,3 Mio. Das EBIT stieg trotz Bildung einer Drohverlustrückstellung von € 10,5 Mio. auf € 10,8 Mio. Im Nahen Osten blieben die Umsatzerlöse mit € 22,9 Mio. konstant, das EBIT sank leicht von € 1,9 Mio. auf € 1,7 Mio. In Nordamerika verzeichnete das Geschäft mit Umsatzerlösen von € 24,4 Mio. eine Steigerung um € 2,3 Mio. gegenüber dem Vorjahr. Das EBIT verdoppeltet sich projektbedingt nahezu von € 1,8 Mio. auf € 3,5 Mio. Im Rest der Welt wurden mit Öl- & Gas-projekten Umsatzerlöse von € 14,8 Mio. (Vorjahr: € 10,8 Mio.) bei einem EBIT von € 1,6 Mio. (Vorjahr: € 1,2 Mio.) erzielt.

Im Geschäftsfeld Schiff kam es zu einem deutlichen Anstieg der Umsatzerlöse um € 15,1 Mio. auf € 69,4 Mio. Das EBIT stieg projektbedingt überproportional um € 3,5 Mio. auf € 7,6 Mio. Der Bereich Öl & Gas verzeichnete bei einem niedrigen Ölpreis und einem entsprechend schwierigen Marktumfeld um € 5,2 Mio. auf € 78,3 Mio. gesunkene Umsatzerlöse. Das EBIT stieg projektbedingt von € 5,2 Mio. auf € 6,1 Mio. Im Renewables-Geschäftsbereich stiegen die Umsatzerlöse um € 12,0 Mio. auf € 45,5 Mio. Das EBIT sank dagegen um € 4,7 Mio. auf € -1,0 Mio. Wesentliche Gründe dafür waren Projektverluste aufgrund von Verzögerungen beim Bau einer Fertigungsstätte an der deutschen Nordseeküste. Das Industrie-/Infrastrukturgeschäft verzeichnete einen Anstieg der Umsatzerlöse um € 5,6 Mio. auf € 101,9 Mio. Das EBIT konnte um € 1,3 Mio. auf € 3,8 Mio. deutlich gesteigert werden.

Der Vorstand schlägt im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat der Hauptversammlung vor, für das Geschäftsjahr 2019 aufgrund der noch nicht abzuschätzenden Auswirkungen der Covid-19-Pandemie keine Dividende auszuschütten.

Vor der Covid-19-Pandemie wurde für das Jahr 2020 mit konstanten Umsatzerlösen und einem leicht steigendem EBIT geplant. Die aktuellen Entwicklungen machen eine fundierte Prognose für das Geschäftsjahr 2020 allerdings unmöglich.

Für alle weiteren Informationen zum Geschäftsjahr 2019 und Einzelheiten zu den Perspektiven für 2020 verweist Muehlhan auf den am 3. April 2020 veröffentlichten Geschäftsbericht.

Die wichtigsten Unternehmenskennzahlen sind in der folgenden Tabelle festgehalten:

in TEUR20192018
Ergebnis
Umsatzerlöse295.269267.799
Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit vor Abschreibungen (EBITDA)24.50518.394
Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT)12.40010.220
Ergebnis vor Steuern (EBT)10.5138.608
Auf Aktionäre der Muehlhan AG entfallendes Konzernergebnis6.3235.003
Ergebnis pro Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen in EUR0,330,26
Mittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit10.88811.355
Sachanlageinvestitionen8.1299.238
Bilanz31.12.201931.12.2018
Bilanzsumme175.370151.114
Anlagevermögen168.63462.856
Eigenkapital71.76168.258
Eigenkapitalquotein %40,945,2
Mitarbeiter20192018
Mitarbeiter (im Jahresdurchschnitt)Anzahl3.1033.037

1 Anlagevermögen: Summe langfristige Vermögenswerte abzüglich latente Steueransprüche

Über Muehlhan: Die Muehlhan Gruppe ist weltweit ein zuverlässiger Partner für Industriedienstleistungen. Als einer der wenigen Full-Service-Anbieter bieten wir unseren Kunden ein diversifiziertes Leistungsspektrum mit einem industriell-professionellen Qualitätsanspruch. Unsere Kunden profitieren von unserem hohen Organisationsgrad, unserer Termintreue, einem differenzierten technischen Know-how und mehr als 130 Jahren Erfahrung. Wir operieren im Markt in den vier Geschäftsfeldern Schiff, Renewables, Oil & Gas und Industrie/Infrastruktur. Die Muehlhan AG ist börsennotiert und wird im Open Market unter der ISIN DE000A0KD0F7 gehandelt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.muehlhan.com

Pressekontakt: Muehlhan AG; Tel: +49 40 75271-150; E-Mail: investorrelations(at)muehlhan.com